BELGISCHER HOF
Französisch-Deutsche Kulinarik in der Brasserie im Belgischen

Grüne Oase voller Genuss! Da darf ein guter Kaffee nach dem Essen nicht fehlen.

Mitte Juli. Es ist heiß und die Luft steht mittags über dem Brüsseler Platz in Köln. Doch sobald man in den Innenhof der Brasserie Belgischer Hof auf der Brüsseler Straße tritt, ist es merklich kühler und die Geräusche der Stadt verschwinden. Liebevoll arrangiert und gepflegt, ist jede Ecke des Hofs mit Pflanzen ausgestattet.

Seit 2009 gibt es den Belgischen Hof in seiner jetztigen Form und Chef Andre Möller gehörte erst zum Team am Herd und übernahm ab 2013 als Inhaber. Über eine Stunde Gießzeit benötigt es wohl jeden Tag, erzählt er, damit das Grün sprießt. Denn auch in den drei Gasträumen wie der Brasserie, der Flammkuchenhütte mit dem großen Steinofen in der Mitte und der Franz-Bar vorn zur Straße raus, gibt es überall noch Natur.

Natürlich geht es auch in der Küche weiter. Neben einer gut selektierten und großen Auswahl an Wein, gibt es französich-deutsche Brasserie Küche mit stets regionalen Produkten. Hier treffen traditionelle Gerichte auf Innovation. Je nach Appetit, kann man sich hier neben Flammkuchen und leckeren Salaten an einer monatlich wechselnden Speisekarte mit Hauptgerichten erfreuen.

Wer so viel Wert auf Geschmack und Herkunft der Zutaten legt, braucht natürlich auch einen guten Espresso für die Gäste nach dem Essen. Die Wahl des Kaffeelieferanten viel Anfang 2015 auf Heilandt und unseren ESPRESSO I. Warum? "Weil Heilandt ja quasi Familie ist!", sagt Andre. Das stimmt. So einfach ist das manchmal. 

Der Belgische Hof wächst. Im Frühherbst 2019 soll die Eventküche im 1. Stock fertig sein. Tolle Idee und Konzept! Wir freuen uns darauf und kommen gern zum Familientreffen vorbei. 

Danke Andre, für deine Zeit und das gute Gespräch!

www.belgischer-hof.de

Brüsseler Str. 54

50674 Köln

kontakt@belgischer-hof.de