FOND OF –
Gutes Gewissen im Gepäck

Ein Rucksack entwickelt sich weiter

Vermutlich habt ihr sie schon einige Male unterwegs entdeckt, wenn man an der Ampel wartet oder durch die Stadt läuft: die vielfältigen, praktischen und nachhaltigen Rucksack-Designs von FOND OF. Was vor neun Jahren als Start-Up und Taschenmarke begann, ist heute ein Unternehmen mit fast 300 Mitarbeitern. 

Ich habe die Gelegenheit genutzt und durfte einen Blick in das Bürogebäude in Köln-Ehrenfeld werfen, wo ich von Esther und Dominik empfangen wurde. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich eine Baustelle: hier entsteht nämlich „The Ship“ – das neue Zuhause des Unternehmens und wohl digitalste Bürogebäude Deutschlands.

 

 „Es geht um viel mehr als modische Rucksäcke. Wir verstehen uns als Plattform für Entwicklung und persönlichen als auch gemeinsamen Wachstum“, erklärt mir Esther bei einer Tasse Kaffee. Ich erfahre über die Grundphilosophie, die das Unternehmen aktiv unterstützt: Die Meinung vieler zählt. Denn mehr Menschen können auch mehr erreichen. „Die Begeisterung einzelner steckt an“, bemerkt Esther. „So entstehen Gespräche und Input auf natürliche Art und Weise.“

Dieses demokratische Prinzip gilt auch bei der Auswahl des Kaffees. Hier bringen sich die Teammitglieder aktiv in den Entscheidungsprozess ein, interessieren sich mehr und mehr für Milchalternativen an der Kaffeebar, und erkundigen sich über die Bohnen, die sie täglich aus dem Vollautomaten konsumieren. Unsere Schaumkrone findet dabei großen Anklang unter den Kaffee-Genießern. Leckerer Kaffee im Büro ist anscheinend nicht nur für mich essentiell für einen erfolgreichen Arbeitstag.  

Umso erstaunter bin ich, als Dominik, Food Specialist bei FOND OF, mir erzählt, wie es zur Wahl unseres Kaffees gekommen ist: „Die Gründer selbst haben damals gar keinen Kaffee getrunken, daher war die Entscheidung für HEILANDT zunächst eher rational. Es sollte ein lokaler Partner gefunden werden, der uns leckeren Kaffee liefert und gleichzeitig verantwortungsbewusst handelt. Daher hat uns die Idee von direkt gehandeltem Kaffee überzeugt“. Alle kaffeebegeisterten Mitarbeiter sowie das CSR-Team als Multiplikator haben dann letztendlich zur Entscheidung für unsere Bohnen beigetragen, da sie leckeren und fairen Kaffee schätzen. Dominik selbst hat damals einen Vortrag von Marc, einen unserer Chefs, bei dem Leaders Club Award in Hamburg gehört und war persönlich schnell überzeugt. 

Verantwortungsvolles Handeln

Wie auch wir bei Heilandt schaut das FOND OF Team genau hin, wenn es um die Produktions- und Herstellungsbedingungen geht. Von Funktionalität und Qualität der Rucksäcke konnte ich mich bereits selbst überzeugen. Aber wie weiß ich, wie die Produktions- und Wertschöpfungskette genau aussieht? „Wir haben im März 2016 einen ‘Code of Conduct’ erstellt, der für Themen wie Arbeitsbedingungen und Umweltschutz konkrete Richtlinien als Standard setzt und an den sich unsere Partner verpflichten“, wird mir von den beiden erklärt. Transparenz für den Kunden zu schaffen wird also immer wichtiger. So wie wir erst kürzlich den Heilandt Transparenzbericht veröffentlicht haben, können der „Code of Conduct“ sowie weitere Fakten und Berichte rund um das Thema Verantwortung in der Herstellung online bei FOND OF abgerufen werden.

Die klare Haltung zur unternehmerischen Verantwortung ist aber kein Hindernis für Neugier und stetige Veränderung bei FOND OF. Zum einen gibt es eine ständige Dynamik in der Teamentwicklung, zum anderen gibt es auch viel Spielraum bei den Produkten. Ob handlicher Tagesrucksack, praktischer Reisebegleiter oder kleine Taschen für die Kids – die Untermarken bieten für jeden Bedarf das passende Angebot. Hier ist gutes Gewissen immer im Gepäck!  

Vielen Dank für das nette Gespräch und die anschließende Besichtigung auf der Baustelle! Wir bleiben gespannt…

www.fondofbags.com