FRIEDRICHS Coffeeshop:
Einfach guter Kaffee

Geschmack ohne Schnickschnack.

Minimalistisches und klares Design, eine freundliche Atmosphäre und kein unnötiger „Schnickschnack“: FRIEDRICHS Coffeeshop in Bonn lädt nicht nur durch seine reduzierte Einrichtung zum Verweilen ein. Hier gönnen sich viele Leute aus der Umgebung, darunter vor allem Studenten und Stammkunden, eine kleine Kaffeepause mit großem Geschmack. 

Seit Anfang des Jahres findet man unseren Espresso dort. Dieser konnte sich durchkämpfen: ein halbes Jahr lang war das FRIEDRICHS auf der Suche nach neuem Kaffee, etliche Röstereien wurden besucht und unterschiedliche Bohnen getestet. Nicht ganz einfach, sich zu entscheiden: bei Blindverkostungen mit einem 13-köpfigen Team sind auch unterschiedliche Meinungen möglich.

„So richtig überzeugt hat uns kein Kaffee, bis Heilandt ins Spiel kam und wir den Tor 5 kennenlernen durften“, erzählt Max, seit 5 Jahren Betriebsleiter vor Ort. Auch die Kunden haben den Wechsel des Kaffees bewusst wahrgenommen. "Der bisherige Geschmack war intensiv und kräftig, zugleich aber auch etwas bitter. Da sorgte ein neuer Kaffee erstmal für viel Neugier, aber auch Diskussionen unter der Kundschaft.“ Heilandt sei in Bonn mittlerweile ein großer Begriff und sehr bekannt. Durch die Nähe zur Uni-Mensa kommen hier viele Studenten täglich vorbei, aber auch die Familien und Leute aus der Nachbarschaft zählen zu den wiederkehrenden Gästen. Sie finden neben vielfältigen Kaffeespezialitäten auch leckeres Gebäck für den kleinen Hunger – liebevoll von den Mitarbeitern zubereitet und serviert. Bei gutem Wetter gibt es genügend Tische draußen, zur jetzt beginnenden kälteren Jahreszeit macht man es sich innen gemütlich. 


Neben hoher Kaffeequalität und leckerem Geschmack als oberste Priorität setzt das FRIEDRICHS auf das Thema Nachhaltigkeit. Industriell gefertigte Massenware von anonymen Lieferanten ist hier fehl am Platz. Vielmehr soll man wissen, woher Kaffee und Milch bezogen werden. So wird die Milch vom Milchhof Hommerich in Hennef bezogen, der das Café mehrmals wöchentlich mit traditionell hergestellter Frischmilch beliefert. Wie auch bei HEILANDT sind vertrauenswürdige Partner ein essentieller Aspekt im Tagesgeschäft.  

Und wer ist nun Friedrich?, möchte ich am Ende unseres Gesprächs wissen. Wer vermutet, das sei der Vor- oder Nachname des Betreibers, liegt falsch. Der Name ergibt sich nämlich aus der geographischen Lage: als Namenspatron der Bonner Universität ist König Friedrich Wilhelm 2. nun auch Namenspatron vom FRIEDRICHS.

Wir freuen uns, zur Idee des Cafés von „einfach gutem Kaffee“ unseren Beitrag leisten zu dürfen, denn wie es so schön auf der Website heißt: Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee!“.

 

 

www.friedrichs-coffeeshop.de

FRIEDRICHS coffeeshop
Nassestr. 1
53113 Bonn