Microlot - unsere absoluten Spezialitätenkaffees

 

Schön, dass du mit unseren Microlots die Herzstücke der Heilandt Kaffeerösterei probieren möchtest! Du bist absolute Kaffeeliebhaberin, absoluter Kaffeeliebhaber, magst gerne Süße in deinem Espresso, Kaffee mit viel Körper im Geschmack aber auch mal einen sehr cleanen Filterkaffee mit einer erfrischenden Säure in deiner Tasse? Dann bist du hier genau richtig!

Unsere Microlots sind immer limitiert, da von jedem Rohkaffee nur wenige Sack geerntet werden. Also Nutze die Chance diese Spitzenkaffees zu probieren und genieße dich durch spannende Aromen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mexico Saúl Mexico Saúl
100% Arabica
sauerkirsche | schokoladen-biskuit
10,90 €
Peru La Caña Peru La Caña
100% Arabica
kiwi | bergamotte | jasmin
14,50 €
Brazil ZéZé Espresso Brazil ZéZé Espresso
100% Arabica
brownie | amarena | portwein
12,90 €
Guatemala Escobar Guatemala Escobar
100% Arabica
guave | himbeere | bourbon vanille
13,70 €
Ethiopia Bookkisa Espresso Ethiopia Bookkisa Espresso
100% Arabica
blaubeere | jasmin | vanille
12,00 €
Ethiopia Bookkisa Ethiopia Bookkisa
100% Arabica
weisse johannisbeere | jasmin | holunderblüte
12,00 €
Microlot Box | Espresso Microlot Box | Espresso
3 Spezialitätenkaffees von höchster Qualität
als Espresso-Röstung zum Spezial-Preis
31,90 €
Microlot Box | Filter Microlot Box | Filter
3 Spezialitätenkaffees von höchster Qualität
als Filterröstungen zum Spezial-Preis
34,90 €

Microlot Kaffee Bedeutung

Was genau bedeutet eigentlich Microlot für uns? Wir möchtet dir mit diesem Begriff zum einen eine schnellere Orientierungshilfe geben, welcher Spezialitätenkaffee die höchste Qualität in unserem Sortiment besitzt.

Zum anderen signalisiert die Kennzeichnung Microlot, dass diese Arabica Bohnen im Sortiment unserer Kaffeerösterei automatisch limitiert sind. Warum? Weil die Anbaufläche, also das Lot von sogenanntem Microlot Kaffee auf den Plantagen sehr klein ist. Der Kaffeeanbau findet also auf Microlots statt, unterliegt einer stetigen Qualitätskontrolle und meistens einer speziellen Aufbereitung der Kaffeekirschen nach der Ernte. Die Ernte dieser Kaffees fällt dementsprechend immer relativ gering aus und so können wir von diesen Kaffeebohnen immer nur wenige Säcke bei den Kaffeefarmer:innen einkaufen. 

Der Begriff Microlot hat sich in der Spezialitätenkaffee Branche etabliert um Kaffees von kleineren Kaffeefarmen oder von Kaffee einer speziellen Arabica Sorte, die auf größeren Kaffeeplantagen nur auf wenigen Hektar angebaut wird, zu kennzeichnen. 

Ein Lot bezeichnet generell eine bestimmte Fläche beim Kaffeeanbau und ein Microlot ist somit ein kleineres Gebiet auf einer Farm auf der zum Beispiel meistens ein hochwertigerer Kaffee auf wenigen Hektar in den Bergen wächst. 

Wirklich definieren lässt sich hingegen nicht, ab wann eine bestimmte Bohne ein sogenannter Microlot Kaffee ist. Es ist bisher nicht bestimmt worden, wie klein beziehungsweise groß die Anbauflächen maximal sein dürfen auf einer Farm.

Du hast nicht viel Zeit zu lesen? Die Microlot Keyfacts:

  • Der Begriff Microlot rührt von der Größe der Anbaufläche (Lot) eines Kaffees. 

  • Microlot Kaffees sind sortenrein und werden wesentlich biodiverser und somit nachhaltiger angebaut, als Kaffee auf großen Kaffeeplantagen. 

  • Kaffeefarmer  und Farmerinnen experimentieren häufig mit ihren kleineren Lots auf der Farm nach der Ernte und unterziehen die Kaffeekirschen verschiedenster natürlicher Aufbereitungsarten.

  • Durch den höheren Aufwand bei der Kultivierung, den begünstigten klimatischen Bedingungen für Arabica in höheren Lagen und der Ernte von Hand, ist Microlot Kaffee von höchster Qualität und es gelingt auch seltene und geschmacklich sehr besondere Kaffeevarietäten anzubauen.

  • Die Farmer:innen haben so die Möglichkeit für ihre Kaffees wesentlich höherer Preise zu erzielen ohne auf Masse Kaffee produzieren zu müssen. 

Was unterscheidet Microlot Kaffee von anderen Kaffeesorten?

Microlot Kaffee ist das genaue Gegenteil von Industriekaffee, der auf großen Plantagen angebaut wird. In jedem Land, dass im sogenannten Kaffeegürtel der Erde liegt, kann Microlot Kaffee angebaut werden. Von Äthiopien über Honduras, Costa Rica, Guatemala, Peru, Mexiko oder Indonesien und Thailand. 

Der größte Unterschied von Microlot Kaffee zu Kaffees von großen Plantagen liegt vor allem in der aromatischen Vielfalt und der Qualität. Diese Art von Kaffee genießt im Anbau und der Verarbeitung der Kaffeekirschen mehr Sorgfalt und wächst unter oft idealen Bedingungen für ein umwerfendes Geschmackserlebnis. 

So ist eine Kaffeekultur entstanden, die Produzent:innen und Kaffeetrinker und Kaffeetrinkerinnen auf der ganzen Welt mit erstklassigen Kaffee erfreut, viele Vorteile hat und aber eben auch ihren Preis kostet.

Anbau

Hier geht es also nicht um eine bestimmte Region, aus der der Rohkaffee stammt, sondern um die Größe der Plantage und die anschließende Weiterverarbeitung der Kaffeebohnen wie zum Beispiel die Trocknung der Kaffeekirschen in der Sonne. 

Der Kaffee wächst meist in einzigartigem Mikroklima sehr biodivers unter Schattenbäumen auf fruchtbarem Boden und in einer Höhe von manchmal bis zu 2000 Metern. So gelingt der Anbau von sehr empfindlichen und raren Kaffeevarietäten wie zum Beispiel Geisha. Wie hoch der jeweilige Microlot Kaffee angebaut wurde und welche Sorte Kaffee dein Kaffee ist, findest du übrigens immer auf den Etiketten und in den Infos zu unseren Kaffees.

Durch den Anbau von Microlots haben kleine Kaffeebauern und ihre Familie mit ihren qualitativ sehr hochwertigen Kaffees einen ganz neuen Markt erschlossen. Oft ist der Ertrag dieser kleinen Anbauflächen nur wenige Sack Kaffee. Durch die Verarbeitung der Kaffeekirschen per Hand, mit viel Aufwand, Experimentierfreudigkeit und Hingabe der Bauern, erzielen Microlots ausgezeichnete Qualität und somit viel höhere Preise. 

Das gibt den Kaffeeproduzent:innen die nötige finanzielle Sicherheit immer neue Aufbereitungsmethoden auszuprobieren. So wird zum Beispiel die naturale Aufbereitung, als die Trocknung der Kirschen nach der Ernte in auf Trockenbetten in der Sonne auch mal mit weiteren Fermentierungsprozessen in Wassertanks kombiniert.

Diese neue Kaffeekultur ist sehr wichtig für uns Spezialitätenkaffee-Röstereien und wir bei Heilandt sind überzeugt, dass der so sorgfältige und nachhaltige Anbau von Kaffee in meist sehr unwegsamer Höhe mit einem mehr als fairen Preis entlohnt werden muss. 

Die direkte Bindung zum Farmer ist eine Bereicherung für uns und der gegenseitige Austausch von Wissen eine große Chance für alle Beteiligten in der Lieferkette.

Nachhaltigkeit

Eine der meistgestellten Fragen zu unserem Kaffee von euch ist die Frage nach dem Bio-Siegel. Wir haben einen ganzen Artikel zu dem Thema Zertifizierungen in unserem Blog für dich.

Kurz gesagt ist der Anbau des Kaffees, den wir einkaufen, oft sogar über dem Standard einer Bio-Zertifizierung angebaut und wird von uns mehr als fair - also weit über dem Fairtrade Preis -  bezahlt.

Gerade bei Microlot Kaffee sind die Anbaubedingungen und die Arbeitsweise der Kaffeebauern bei weitem nicht so invasiv wie die Eingriffe in die Natur bei großen Plantagen, die den Kaffee in Monokultur anbauen. 

So wird zum Beispiel bei unserem Partner Petunia Coffee in einem Projekt versucht, die in Brasilien leider seit Jahrzehnten sehr übliche Monokultur von Kaffee durch einen biodiversen Anbau auf ihrer Plantage zu ersetzen. Treibende Kraft ist hier vor allem der fortschreitende Klimawandel, der sich in Brasilien durch verheerende Frostschäden schon deutlich bemerkbar macht. 

Die Produzenten, mit denen wir zusammenarbeiten, bauen oftmals auf ihren Farmen nicht nur Kaffee an, sondern schaffen es auf ihren Feldern so biodivers wie möglich auch andere Nutzpflanzen neben den Kaffeepflanzen wachsen zu lassen, wie zum Beispiel Kardamom und Zimt. 

Es werden keine Waldflächen gerodet, sondern der Kaffee zwischen die natürliche Vegetation und gern unter die Bäume gepflanzt. Gerade Arabica Kaffee mag es gerne schattig und wächst idealer Weise hoch über dem Meeresspiegel. 

Desweiteren wird auf den kleinen Farmen zum Beispiel das Fruchtfleisch der Kaffeekirschen nach der Ernte und dem Entpulpen, manchmal auch zusammen mit dem anfallenden Mist aus der Viehwirtschaft, als organischer Dünger wieder auf die Felder gebracht.

Durch unsere Form des direkten Handels haben wir genug Informationen über unsere Kaffeefarmer und Kaffeefarmerinnen, so dass wir garantieren können, das insbesondere unsere Microlots im Anbau und auch in der Weiterverarbeitung sehr nachhaltig produziert werden. Deshalb fallen Siegel für uns nicht so sehr ins Gewicht und sie kosten vor allem die Kaffeeproduzent:innen unnötiges Geld.

Röstung

Die schonende, also langsame und nicht zu heiße Röstung, ist besonders bei Kaffee von so hoher Qualität wie bei unseren Microlots besonders wichtig. 

Durch präzise und sorgfältig erarbeitete Röstprofile für jede Bohne gelingt es uns bei Heilandt, den optimalen Geschmack und alle Aromen des jeweiligen Kaffees zum Vorschein zu bringen.

Ob wir einen Kaffee für dich als Filterkaffee oder Espresso rösten, hängt zum Beispiel auch viel davon ab, wie der Kaffee besser geröstet funktioniert und welche Röstart den optimalen Geschmack offenbart.

Schmecken Microlots besser als andere Kaffeesorten?

Wer ein wenig sensorisch in Bezug auf  Kaffee geschult ist, erkennt schnell unterschiedliche Qualitäten im Kaffee. Probiere es gern einmal mit einem herkömmlichen Industriekaffee aus dem Supermarkt und dem Kaffee einer Specialty Coffee Rösterei aus. 

Alle Aromen einer Bohne wahrzunehmen und auch beschreiben zu können, was geschmeckt wird, bedarf viel Übung. Aber so grundlegende Aromen wie die von Schokolade oder Beeren und ob eine Tasse mehr Säure oder Süße hat, läßt sich relativ schnell herausschmecken. Wenn du Lust hast dich sensorisch zu Schulen, nimm doch mal an einem unserer Filterkaffee und Sensorik Kurse teil. 

Je nach Zubereitung, vor allem bei Filterkaffee, können die unterschiedlichen Sorten alles und sehr unterschiedlich offenbaren, was sie im Geschmack zu bieten haben. Experimentieren lohnt sich bei also bei Kaffee und bewusstes Trinken schult den Geschmackssinn.

Egal ob French Press, Handfilter oder Herdkanne - wenn du Inspiration für eine neue Zubereitungsart suchst, guck doch mal in unsere Rezepte!

Woran erkenne ich einen Microlot?

Meistens erkennst du einen Microlot am Geschmack und daran, wie transparent die jeweilige Rösterei mit dem Einkauf ihrer Rohkaffees umgeht. Wirklich klar definiert ist der Begriff Microlot nämlich nicht. 

In unserem jährlichen Transparenzbericht kannst du in der Übersicht über alle unsere in dem Jahr eingekauften Kaffees erkennen, dass wir von den als Microlot deklarierten Kaffees immer nur wenige Säcke Rohkaffee einkaufen konnten, weil es schlichtweg nicht mehr Ertrag aus der jeweiligen Ernte gab.

Damit möchten wir dir die Sicherheit zu geben, dass die, von uns in den rosa/grauen Tüten als Microlot deklarierten, Kaffees auch wirklich unglaublich leckere Spitzenkaffees sind.