Milch aufschäumen für zu Hause

So gelingt der perfekte Milchschaum: Wir lüften das Geheimnis der Profis 

„Probier doch mal ohne Zucker!“ raten wir dir, wenn du Zucker zum Cappuccino möchtest. Denn der perfekte Milchschaum hat bei uns in den Cafés eine angenehme natürliche Süße. Doch wie schaffst du zuhause das Milch-Aufschäumen so perfekt, wie die professionellen Baristi im Café? Wir möchten dir ein paar Tipps geben wie dir schöne Schaumbilder in deiner Tasse Kaffee gelingen und der Milchschaum nicht nur schön aussieht, sondern deinen Kaffee noch leckerer macht.

Inhaltsverzeichnis

Wie gelingt perfekter Milchschaum?

Wie kann ich auch ohne professionelle Maschine guten Milchschaum herstellen?

Das Geheimnis perfekten Milchschaums.

Wie mache ich Milchschaum ohne Gerät?

Was muss ich beim Aufschäumen der Milch mit der Siebträgermaschine beachten?

Ein perfekter Espresso ist die Basis!

Die Milch macht’s - Welche Milch ist die beste für den perfekten Milchschaum und wie klappt es mit Milchalternativen?

Fazit 

Perfekter Milchschaum fuer Latte Art

Wie gelingt perfekter Milchschaum?

Für das Milchaufschäumen zuhause gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der optimale Milchschaum, auch Mikroschaum genannt, hat einen seidigen Glanz und eine feinporige Konsistenz mit gleichmäßig verteilten, fast nicht sichtbaren Blasen in der Milch. Nur mit einem solchem Mikroschaum ist Latte Art möglich und nur so gelingt dir das Herz auf deinem Cappuccino!  

Im Idealfall steht dir die Dampfdüse deiner Siebträger-Espressomaschine zur Verfügung aber wir verraten dir ein paar Tricks, wie du auch ohne eine professionelle Maschine leckeren Milchschaum, mit dem sich sogar Latte Art gießen lässt, zuhause herstellen kannst. Denn nur mit der richtigen Konsistenz des Schaums lassen sich kunstvolle Bilder in die Tasse zaubern.

Wie kann ich auch ohne professionelle Maschine guten Milchschaum herstellen?

Zunächst schauen wir uns an, wie du ohne eine teure Siebträgermaschine zuhause leckere Milch aufschäumen kannst. Klar, mit der Dampfdüse an der Espressomaschine gelingt perfekter Milchschaum aber auch mit einfachen Mitteln funktioniert Milchschaum-Kunst auf deinem Espresso.

Das Geheimnis perfekten Milchschaums.

Beim Milch-Aufschäumen geht es darum, der Milch Temperatur und Volumen hinzuzufügen. Kalte Milch ist schon einmal die halbe Miete. Warum? Weil du so genug Zeit hast, die feinen Luftblasen in der Milch zu erzeugen ohne das die Milch zu heiß wird! 

Denn das Geheimnis für leckeren Schaum auf deinem Cappuccino ist nicht so sehr die Konsistenz und schon gar nicht das Latte Art Motiv, sondern der Sweet Spot der Milch! So nennt sich Punkt, bei der die Temperatur der Milch ungefähr 65°C hat. 

Bei dieser Temperatur wird die Milch durch Enzymveränderung angenehm süß. Wird die Milch heißer, schmeckt sie schnell verbrannt und dann hilft vielleicht wirklich nur noch Zucker, damit dein Cappuccino schmeckt.

Wie mache ich Milchschaum ohne Gerät?

Wir empfehlen dir entweder einen Milchaufschäumer wie zum Beispiel der Tutto Crema von Bialetti. Aber es geht auch ohne noch ein extra Gerät zu kaufen. Hast du zum Beispiel eine French Press zuhause, kannst du Milch auf dem Herd erwärmen und in der French Press genauso gut aufschäumen wie mit dem Aufschäumer von Bialetti. Wichtig ist hierbei nur, dass die Milch nicht kocht!

Noch simpler geht es mit einem Einwegglas bzw. mit jedem beliebigen Glas mit Deckel. Das Glas halb voll mit Milch ohne Deckel ca. 1 Minute in der Mikrowelle erhitzen, herausnehmen, Deckel drauf und kräftig schütteln. Danach noch ein wenig das Glas schwenken und ein bis zweimal auf den Tisch klopfen – fertig ist ein akzeptabler Milchschaum, der für einfach Latte Art Motive funktioniert.

Natürlich gibt es im Fachhandel unzählige elektrische Milchaufschäumer, die dir den perfekten Milchschaum versprechen. Unserer Erfahrung nach, produzieren diese, oft nicht gerade günstigen Artikel, meistens viel zu festen Schaum oder wie wir sagen Bauschaum, mit dem man keine Latte Art gießen kann. 


Der Klassiker ist wohl ein kleiner Schneebesen mal handbetrieben und mal elektrisch. Bei den magnet-betriebenen Geräten ist die Milch schnell zu heiß und es bilden sich oft zwei Phasen. Unten die flüssige, heiße Milch und oben auch wieder sehr fester Schaum. Achtet darauf, dass das Aufschäumen nicht zu lange dauert, damit die Milch nicht die 65°C übersteigt und der Milchschaum nicht zu fest wird. 

Egal bei welcher alternativen Methode ist die Anschaffung einer kleinen Metallkanne sehr hilfreich. Gießt das Ergebnis nach dem Aufschäumen mit Schwung in das Metallkännchen um. So verbinden sich die zwei Phasen wieder und ihr bekommt auch mit dieser Methode einen halbwegs seidigen Milchschaum hin.

Was muss ich beim Aufschäumen der Milch mit der Siebträgermaschine beachten?

Das Milchaufschäumen mit der Dampfdüse einer Siebträger-Espressomaschine wird in zwei Phasen unterteilt. Zuerst die Ziehphase und danach die Rollphase. Die Ziehphase baut Volumen auf und die Rollphase sorgt dafür, dass die großen Blasen im Milchschaum zu kleinen Bläschen zerschlagen werden. So bekommt die Milch eine cremige, fast sahnige Konsistenz.

Ziehphase - baut Volumen auf

1. Ein im Idealfall kaltes Kännchen halbvoll mit kalter Milch befüllen (ungefähr bis zum Beginn der Ausgießtülle).

2. Bevor du mit dem Aufschäumen beginnst, lass ein wenig Dampf ab, indem du die Dampfdüse kurz öffnest und wieder schließt.

3. Führe die Lanze der Düse mit einem schrägen Winkel auf die Oberfläche der Milch, so dass die Spitze gerade so in die Milch eingetaucht ist. Halte die Kanne in der rechten Hand.

4. Öffne die Dampfdüse bis zum Anschlag mit deiner linken Hand und fange an Luft unter die Oberfläche der Milch zu bringen.

5. Die Milch fängt sofort an Volumen aufzubauen. Dementsprechend ziehe dein Kännchen immer weiter runter, damit die Düse immer knapp unter der Oberfläche bleibt. 

Rollphase - zerschlägt die Bläschen in der Milch

1. Die Rollphase beginnt so ab 35°C wenn die Milch also handwarm ist und meistens hat das Volumen der Milch fast den oberen Rand des Kännchens erreicht.

2. Es sollte sich nun ein Strudel in der Milch bilden. Der Schaum wird nur noch gerollt und ihm wird keine weitere Luft zugeführt. Das erreichst du, indem du die Düse etwas tiefer in die Milch hältst und eine Stellung der Düse in der Milch findest, die die Milch kreisförmig durch das Kännchen wirbeln lässt. Meistens klappt es ganz gut, wenn die Düse eher senkrecht am Rand der Kanne platziert ist.

3. Reguliere die Dampfzufuhr bei Bedarf ein wenig runter, damit die Milch nicht überschwappt.
Die Rollphase dauert so lange, bis das Kännchen in deiner Hand zu heiß wird. Dann hat die Milch ungefähr eine Temperatur von 60-65°C und ihren Sweet Spot erreicht.

4. Schwenke die Milch zum Schluß ein wenig, um die letzten größeren Blasen zerplatzen zu lassen.

5. Nutze den Milchschaum zügig, da er sich nach ca. 30 Sekunden anfängt in Milch und Schaum zu trennen und für Latte Art unbrauchbar wird. – Tipp: Ziehe dir, wenn du Latte Art machen möchtest immer zuerst den Espresso an der Siebträger und schäume danach die Milch. So kommst du nicht in Zeitnot.

Das Gute ist also, dass du kein Thermometer benötigst, sondern einfach dein Gefühl. Wird das Metall-Kännchen in deiner Hand zu heiß, um es festzuhalten, sollte die Milch fertig geschäumt sein.

Zur Veranschaulichung guck dir gern das Video zum perfekten Milchschaum machen an! Unser Chef-Röster Phillip erklärt dir hier jeden Schritt an der Siebträgermaschine, wie das Aufschäumen mit der French Press funktioniert und wie du ein Milchschaum-Herz auf deinem Espresso hinbekommst.

Ein perfekter Espresso ist die Basis!

Für einen leckeren Cappuccino oder Kaffee Latte ist perfekt erhitzte Milch und das richtige Milchaufschäumen wichtig aber essentiell für den Geschmack ist der Kaffee, den du für dein Kaffeegetränk mit Milch benutzt und wie du deinen Espresso vorher zubereitest. 

Wir rösten unsere Bohnen verhältnismäßig hell. So schmeckt man die einzelnen Geschmacksnoten. Kaffee von Spezialitätenkaffee-Röstereien wie wir es sind, schmeckt nicht nur besser, sondern sorgt auch für ein gutes Gewissen, weil du weißt, wo dein Kaffee herkommt und dass wir für den Kaffee mehr als faire Preise an die Farmer*innen zahlen.

Die richtige Zubereitung deines Espressos ist also das Wichtigste bei der Zubereitung eines Kaffees mit Milch. In der Herdkanne ist es immer wichtig, das Wasser vorher schon zu erhitzen und dann in die Herdkanne zu füllen. Dann verbrennt dir nicht das Kaffeemehl, bevor der Druck hoch genug ist in der Kanne und der Kaffee zu laufen anfängt. 

Mit der Siebträgermaschine einen gelungen Espresso zu erzeugen kommt schon fast einer Wissenschaft gleich und bedarf etwas Übung. Zu beiden Zubereitungsarten haben wir in den Rezepten auf der Heilandt Website einige Tipps für dich zusammengetragen.

Die Milch macht’s - Welche Milch ist die beste für den perfekten Milchschaum und wie klappt es mit Milchalternativen?

Welche Milch du für deinen Cappuccino nimmst, macht geschmacklich viel aus. Um guten Milchschaum zu machen, sollte Kuhmilch für den Geschmack mindestens 3.5 % Fettanteil haben. Allerdings ist der Fettanteil gar nicht so wichtig fürs Milchschäumen. Der Proteingehalt der jeweiligen Milch ist entscheidend für gute Schäumbarkeit.

Bei pflanzlicher Milch ist der Anteil von Fett und Protein oft ein wenig geringer, als bei gewöhnlicher Kuhmilch. Deshalb gibt es bei einigen Herstellern für pflanzliche Alternativen mittlerweile die Barista Editionen. Hier wird pflanzliche Milch neben einigen anderen Dingen mit Fett und Protein angereichert und mit den Barista Editionen könnt ihr euch sicher sein, dass sich ein ein adäquater Schaum erzeugen lässt.

Ein wichtiger Punkt ist zu beachten:

Milchalternativen erhitzen schneller als Kuhmilch. Deshalb solltest du hier schon so bei 55°C anstatt erst bei 65°C aufhören zu schäumen, um zum Beispiel mit Hafermilch einen ebenso perfekten Mikroschaum zu kreieren mit dem du Milchschaum-Kunst gießen kannst.

 

Geschmacklich überlagern manche pflanzlichen Milchersatzprodukte vor allem hellere Kaffeeröstungen durch ihren Eigengeschmack. Bei Heilandt und allen Röstereien, die sich dem Spezialitätenkaffee verschrieben haben, wird der Kaffee viel schonender, langsamer und nicht so dunkel geröstet wie in der normalen Kaffeeindustrie. Somit schmeckt zum Beispiel nicht einfach nur verbrannt, sondern bringt sehr feine Aromen von Frucht bis hin zu Schokolade zum Vorschein. Wir empfehlen daher für ein optimales harmonisches Geschmacksbild Bio-Vollmilch. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten. 

Milchalternativen, wenn man zu den Barista-Produkten greift, eignen sich hervorragend als veganer oder laktosefreier Ersatz für die gewöhnliche Kuhmilch und wir schenken dir deinen Cappuccino in unseren Cafés hier in Köln natürlich neben laktosefreier Kuhmilch sowohl mit Soja- als auch Hafermilch aus.

Fazit

Die Frage, wie dir ein perfekter Milchschaum auch zuhause gelingt, können wir dir mit diesem Artikel hoffentlich ein wenig beantworten und dir einen ersten Überblick zu diesem Thema geben. 

Der Sweet Spot der Milch, seidiger Milchschaum und ein qualitativ hochwertiger und vor allem leckerer Espresso ist der Schlüssel für den perfekten Kaffee Latte, Flat White oder Cappuccino. 

Wie dir Latte Art selbst gelingt, ist noch einmal ein ganz anderes Fass. Phillip hat dir ja in seinem Video schon ein paar Tipps gegeben und in unserem Artikel zu Latte Art findest du weitere Infos und Kniffe. Unsere Kaffeeschule in Köln bietet dir ebenfalls regelmäßig die Möglichkeit unter Anleitung unseres Teams Milchaufschäumen und Milchschaumkunst zu trainieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.